Sprung zum Textanfang (Navigation überspringen)



Sprung zum Textanfang (Navigation überspringen)

Aktuelles

Aktuelle Qualifizierungsangebote:

Betreuungskraft m/w nach § 87b SGB XI mit Vermittlung

Dauer: 8 Wochen Schulung, 2 Wochen Bewerbung und Vermittlung, 3 Wochen Praktikum,
Beginn: 18.10.2016 mit Aktivierungsgutschein/ Bildungsgutschein

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

400 Ustdn und 120 Stdn Praktikum

Inhalte
• Kommunikation mit Älteren, Angehörigen und Mitarbeitern
• Handeln in Notfallsituationen
• Grundlagen Pflege, Pflegeprozess und Dokumentation
• Rechtskunde
• Beschäftigungsmöglichkeiten, Freizeitgestaltung und Bewegung für Menschen mit Demenzerkrankungen
• Grundkenntnisse über Alterserkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterskrankheiten
• Vermittlungscenter

Qualifizierung im Bereich Altenpflege für Migranten m/w inkl. Grundpflege und Betreuungskraft nach § 87b und Intensiv Deutsch

Dauer: 6 Monate Schulung und 4 Wochen Praktikum,
Beginn: 17.10.2016

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

960 Ustdn und 160 Stdn Praktikum

Inhalte
• Intensivkurs Deutsch
• Fachsprache Pflege
• Betreuungskraft nach § 87b
• Grundpflege
• Beschäftigungsaktivitäten
• Gesundheit/Krankheit
• Selbstpflege/Psychohygiene
• Bewerbungscoaching/Vermittlung
• Beschäftigungsmöglichkeiten, Freizeitgestaltung und Bewegung für Menschen mit Demenzerkrankungen
• Grundkenntnisse über Alterserkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterskrankheiten

Behandlungsschein Grund- und Behandlungspflege LG 1+2 mit Vermittlung

Beginn: 18.10.2016 mit Aktivierungsgutschein/ Bildungsgutschein
400 Ustdn. und bis zu 3 Monate Praktikum

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

Zertifikat mit Anerkennung durch die Krankenkassen. Dieses Zertifikat erlaubt es Ihnen, die Behandlungspflege in stationären und ambulaten Diensten auszuführen.

Modul 1 :
Behandlungsstufe LG 1:
· RR-Messung (Blutdruck)
· BZ-Messung
· Inhalation
· Injektion s.c.
· Richten von Injektionen (auch Insulin)
· Auflegen von Kälteträgern
· Richten von Medikamenten (täglich)
· Medikamentengabe
· Augentropfen
· Ausziehen von Kompressionsstrümpfen

Behandlungsstufe LG 2:
· Versorgung bis zu 2 Dekubiti Grad 2
· Verabreichung Klistiere/Klysma
· Flüssigkeitsbilanzierung
· Suprapubische Katheter (SPK)-Versorgung
· Medizinische Einreibung
· Dermatologische Bäder
· Versorgung perkutaner endoskopischer
· Gastrostomie (PEG)

Modul 2
Allgemeines Pflegewissen:
· Gerontologische, soziologische und sozialmedizinische Grundlagen
· Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation der Pflege
· Mitarbeit bei der personen- und situationsbezogenen Pflege
· Mitarbeit bei der medizinischen Diagnostik und Therapie
Arbeiten im stationären und im ambulanten Dienst:
· Spezielles Arbeiten im ambulanten Dienst
· Spezielles Arbeiten im stationären Dienst

Der Kurs schließt mit einer schriftlichen, praktischen und theoretischen Prüfung ab. Zusätzlich sind 26 Stunden Eigenarbeit zur Vorbereitung auf die Prüfung und Unterrichtsvorbereitung nachzuweisen.

Präsenzkraft in der Altenpflege

Dauer: 6 Monate Schulung und 3 Wochen Praktikum
Beginn: 18.10.2016
Maximal 24 Teilnehmer/innen
Gesamt: max 960 Ustdn. und maximal 120 Stunden Praktikum
Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

Inhalte:

Die Versorgung älterer Menschen wird gegenwärtig und künftig zunehmend in Hausgemeinschafts- und Wohngruppenkonzepten stattfinden.
Der Präsenzkraft nimmt dabei eine besondere Stellung ein. Sie übernimmt Aufgaben und Konzepte im Schnittstellenbereich Hauswirtschaft und Altenpflege.
Aufgaben:

  • Kommunikation mit Menschen mit Hör-, Seh- und Sprachstörungen
  • Konfliktsituationen meistern
  • Beziehungsprozesse einleiten
  • Demenz (Kommunikation, Therapieformen, psychosoziale Betreuung)
  • Recht und Haftung
  • Rechtliche Betreuung
  • Vorsorgevollmachten mit Angehörigen erarbeiten
  • Ernährung im Alter
  • Soor-, Stomatitis- und Parotitisprophylaxe durchführen
  • Obstipationsprophylaxe durchführen
  • Sturzprophylaxe durchführen
  • Mobilisation und basale Stimmulation
  • Als ständige/r Ansprechpartner/in für die Bewohner und Bewohnerinnen "präsent" sein
  • Angehörigenarbeit
  • Gestaltung des Alltages von Senioren und Seniorinnen
  • Betreuung dementiell Erkrankter
  • Zubereitung und Servieren des Mittagessens
  • Spezielle Ernährungsformen
  • Unterstützung der Bewohner und Bewohnerinnen bei der Nahrungsaufnahme
  • Entsorgung und Trennung des Mülls
  • Wäschepflege
  • Durchführen der Grundpflege

6 Monate Schulung und max 3 Monate Praktikum
inklusive Zertifikat nach § 87b und Behandlungsschein LG 1und LG 2

Aktivierung für Alleinerziehende mit optionalem Praktikum

Dauer: 320 Ustdn und optional 3 Wochen Praktikum
Beginn: 17.10.2016

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

Inhalte
• Gemeinsames Aufspüren aktuell nicht (mehr) wahrgenommener Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, Öffnung neuer (beruflicher) Perspektiven, Erarbeitung von Zielvorstellungen (inhaltlich, zeitlich), Vernetzung mit Angeboten für Eltern zur Beseitigung von vorhandenen Hemmnissen (fehlende Kinderbetreuung etc.) bei dem (Wieder-) Einstieg ins Berufsleben,

Heranführung an den Beruf "Call Center Agent" mit Basisqualifizierung und optionalem Praktikum

Dauer: 14 Wochen Schulung, 3 Wochen Praktikum,
Beginn: 17.10.2016 mit Aktivierungsgutschein/ Bildungsgutschein

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

560 Ustdn und 120 Stdn Praktikum

Inhalte
• Grundlagen und Einblick in eine neue Dienstleistung
• Service- und Kundenorientierte Kommunikation im Call-Center
• Kaufmännische Grundlagen
• Dienstleistung und Telemarketing
• Telefontraining
• Datenschutz
• Recht
• Organisation am Arbeitsplatz,
• Kompetenzfeststellung und Berufs- und Arbeitsmarktorientierung
• EDV für den Bewerbungsablauf und Online-Bewerbungen
• Vermittlung in versicherungspflichtige Beschäftigung

Auffrischungskurs Betreuungskraft m/w nach § 87b SGB XI

Dauer: 2 Tage
Termine: 28.09.2016 und 29.09.2016 in Hagen

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909
16 Ustdn

Inhalte
• Erfahrungsaustausch
• Aktuelles aus dem Berufsbereich
• Alltagskonflikte mit den Bewohnern meistern
• Ergänzungen zur Freizeitgestaltung
• Kommunikation mit Bewohnern, Angehörigen und Heimpersonal

Geprüfter Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Dauer: 51 Wochen Schulung berufsbegleitend,
Beginn: 17.10.2016 in Hagen

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

Veranstaltungsdetails: Geprüfter Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen IHK

 

Berufsabschluss nachholen, Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen IHK

Beginn: 24.05.2017 in Hagen
Maximal 20 Teilnehmer/innen
Gesamt: 1400 Ustdn.
Kammerprüfung IHK

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

Sie arbeiten schon länger in ihrem Beruf, es fehlt Ihnen jedoch an dem anerkannten Berufsabschluss? Der anerkannte Abschluss ist für Sie wichtig, um beruflich voranzukommen oder aufzusteigen
Dann ist die Vorbereitung auf die Externenprüfung genau das Richtige für Sie!
Voraussetzung für die Teilnahme an der Externenprüfung ist der Nachweis einer mehrjährigen Berufserfahrung (3 bzw. 4,5 Jahre).
Wenn Sie arbeitssuchend sind und die Zugangsvoraussetzungen für die Externenprüfung erfüllen, können Sie in den Lehrgängen der Transmediaxx GmbH Ihren Berufsabschluss nachholen und damit Ihre Perspektiven für den beruflichen Wiedereinstieg entscheidend verbessern. Entsprechende Lehrgänge, die von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter gefördert werden können, bieten wir für folgende Berufsbilder an:

" Bürokaufmann / Bürokauffrau
" Kaufmann / Kauffrau für Bürokommunikation
" Industriekaufmann / Industriekauffrau
" Großhandelskaufmann / Großhandelskauffrau
" Kaufmann / Kauffrau im Gesundheitswesen
Wir machen Sie in unseren Vorbereitungslehrgängen fit für die Prüfung und konzentrieren uns bewusst auf die prüfungsrelevanten Inhalte.

Inhalte::
Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen

Die Ausbildungsinhalte richten sich nach dem Rahmenlehrplan des Berufsbildes.
z. B.:
" Wirtschafts- und Sozialkunde (Wirtschaftliche Zusammenhänge, Personalwirtschaft)
" Gesundheitswesen (Finanzierung, Organisation, Aufgaben und Rechtsfragen, Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen)
" Geschäfts- und Leistungsprozesse in Einrichtungen des Gesundheitswesens (Kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Information, Kommunikation und Kooperation, medizinische Dokumentation, Berichtswesen und Datenschutz, Marketing)

 

Ausbildung der Ausbilder/Vorbereitung auf die AEVO Prufung

Dauer: 2 Wochen
Beginn: 17.10.2016 in Hagen
Maximal 15 Teilnehmer/innen

Anmeldung: Frau Hewig, Tel.: 023 31-37 64 909

Ausbilden darf nach dem Berufsbildungsgesetz (§28) nur, wer fachlich und personlich geeignet ist. Die fachliche Eignung umfasst neben den jeweiligen berufsfachlichen Fertigkeiten und Kenntnissen auch die erforderlichen berufs-und arbeitspadagogischen Kenntnisse. Diese Kenntnisse müssen seit dem 1. August 2009 nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) nachgewiesen werden. Die erfolgreiche Ausbildereignungsprufung vor der IHK dient als solcher Nachweis.

Inhalte:
Die inhaltliche Ausgestaltung des Kurses richtet sich nach der Ausbildereignungsverordnung vom 01. Januar 2009 und dem vom Hauptausschuss des Bundesministeriums für Berufsbildung empfohlenen „Rahmenplan für die Ausbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder“ vom 25 Juni 2009.

Die Ausbildung der Ausbilder gliedert sich in vier Handlungsfelder:
Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
Ausbildung durchführen
Ausbildung abschließen
Es erfolgt eine zielgerichtete Prüfungsvorbereitung.